Menü schließen

Seit nunmehr 25 Jahren entwickelt und vertreibt der Software-Hersteller SYNCOS sein Manufacturing Execution-System SYNCOS MES. Mit dem neuen Release 4.5 wurden zahlreiche Module von Produktionsplanung bis zum Berichtswesen überarbeitet und funktional erweitert.

Mit dem neuen Release optimiert SYNCOS MES folgende Module:

  • VERBESSERTE SHOP FLOOR-ANWENDUNG MIT NEUER PRODUKTIONSFEINPLANUNG
  • PROZESSDATENERFASSUNG IN NEUEM GEWAND
  • ERGÄNZTE TRACEABILITY (RÜCKVERFOLGBARKEIT)
  • PROJEKTBESTÄNDE IM PROJEKTMANAGEMENT
  • PERSONALZEITERFASSUNG
  • NEUE FUNKTIONEN IM RAHMEN DER MULTILINGUALITÄT
  • ERWEITETER KATALOG-MANAGER
  • NEUE FUNKTIONEN IM DESIGNER FÜR MS OFFICE BERICHTE
  • ERGÄNZUNGEN DER SYNCOS REPORTS
  • BERICHTE IM QUALITÄTSMANAGEMENT

U.a. kommen Verbesserungen in den Bereichen Produktionsfeinplanung, Traceability und Projektmanagement hinzu. Außerdem wurden die Möglichkeiten zur Prozessdatenerfassung, zum Reporting und Qualitätsmanagement ausgebaut.

Die Plantafel gestattet Feinplanung von Fertigungsprozessen unter Berücksichtigung der Verfügbarkeit von Ressourcen. Ein neues Element der Plantafel ist der Konfliktmonitor. Er zeigt Konflikte wie Kollisionen, Materialengpässe, Terminüberschreitungen, fehlende Qualifikationen und vieles mehr in einer listenorientierten Darstellung an.

syncos Konfliktmonitor

Zudem sind in der Plantafel Ansichten integriert, die den Materialfluss über mehrere Fertigungsstufen hinweg analysieren und visualisieren können. Dadurch wird eine Online-Darstellung des aktuellen Materialvorrats (Work in Progress) möglich. Die Ansicht zeigt u.a. die sich verändernden Lagerbestände der aktuell gefertigten Artikel ebenso wie der verwendeten Materialien im Sinne der Stückliste.

Die Erfassung und Visualisierung von Prozessdaten präsentiert sich in einem neuen Gewand.
Die Aufnahme von Prozessdaten über den Syncos Gateway kann flexibel konfiguriert werden, erlaubt den Zugriff auf Steuerungen über OPC UA, das Modbus Protokoll oder UMCM und bietet Standartschnittstellen unter anderem zu Geräten der Hersteller Datafox, Saia und WAGO.

Die aufgenommenen Prozessdaten lassen sich maschinenbezogen visualisieren und können ausgehend vom Arbeitsvorgang, der Maschine oder dem gefertigten Produkt betrachtet werden.

Die integrierten Funktionalitäten zur Traceability (Rückverfolgbarkeit) ermöglichen es, zu jedem Produkt jederzeit festzustellen, wann, wo und durch wen die gefertigten Produkte gewonnen, hergestellt, verarbeitet, gelagert oder transportiert wurden.

Die Abhängigkeiten von Aufträgen, Bauteilen (Seriennummern), Chargen und Behältern lassen sich nun in einer Netzdarstellung abbilden.

Mehr über die Neuerungen im Release 4.5 finden Sie auf www.syncos.com.
SYNCOS MES – Die Software für Produktion und Qualität

Die SYNCOS GmbH ist seit 1991, als ganzheitlicher Lösungsanbieter für MES-Lösungen (BDE, MDE und CAQ), Partner des Mittelstandes. Wir liefern Ihnen mit der SYNCOS MES Suite eine extrem leistungsfähige und hoch integrative Standard-Softwarelösung, die auf rund 20 Jahren Best Practice Erfahrungen bei unseren Kunden zurückblickt.
Normkonforme MES-Software

SYNCOS ist mit seiner echten Durchgängigkeit sowohl horizontal als auch vertikal in die Unternehmensprozesse integriert. Die MES-Lösung wird bereits im Standard mit vielen Extras implementiert und erfüllt dabei die Anforderungen des VDI an ein ganzheitliches MES im Sinne der Norm VDI 5600. Unterstützt werden u.a. die Bereiche:

  • Fertigungsplanung (grafisch & tabellarisch), Leitstand
  • Betriebsdatenerfassung (BDE)
  • Maschinendaten- und Realtime Prozessdatenerfassung & Management
  • standardisierten Kennzahlen i.S. des VDMA Einheitsblatt
  • Qualitätssicherung / CAQ
  • Projektmanagement / APQP
  • Prüfplanung sowie Prüf-/Qualitätserfassung
  • Energiemanagement
  • Tracking & Tracing
  • Personaleinsatzplanung und -Zeiterfassung

Ansprechpartner für Sie:
SYNCOS GmbH,  Eisenwerkstraße 1, 58332 Schwelm
Dipl.-Oec Nicolas Köster (Mitglied der Geschäftsleitung und Ltr. strategisches Marketing)

Nicolas.koester@syncos.com
Tel: +49-2336-4920-0, Fax: +49-2336-4920-170