Menü schließen

Manufacturing Execution Systems (MES) sind Dreh- und Angelpunkt für Industrie 4.0. Am 2. und 3. Februar 2017 findet die fünfte Veranstaltung ‚MES im Fokus‘ statt, die vom MES D.A.CH Verband veranstaltet wird und sich an Anwender von Manufacturing Execution Systems in der fertigenden Industrie richtet.

Für die fünfte Fachveranstaltung ‚MES im Fokus‘ wird Rittal die Rolle als Gastgeber einnehmen. Veranstaltungsort ist die Unternehmenszentrale in Herborn. Geplant ist eine Führung durch das neue Rittal Innovation Center und das moderne Global Distribution Center. Das Rittal Innovation Center bietet einen ganz besonderen Einblick in die Wertschöpfungsketten des Steuerungs- und Schaltanlagenbaus. In der 1.200 qm großen Halle bildet der Schaltschrank- und Systemanbieter einen realen Fertigungsbetrieb nach. Vom neuen Global Distribution Center am Standort Haiger aus werden Rittal-Produkte mit großer Schnelligkeit rund um die Welt geliefert.

Die Veranstaltung ‚MES im Fokus‘ wird von Angelo Bindi, 1. Vorstand des MES D.A.CH Verband e.V. eröffnet und stellt an den beiden Tagen wichtige MES-Grundlagen sowie Branchenbeispiele vor. Insgesamt 13 anwendungsbezogene Vorträge runden das Bild von der Automations- bis zur ERP-Ebene perfekt ab. Zu den Referenten gehören Eckhard Winter von Industrie Informatik, Bastian Terkowsky von Symestic. Dr.-Ing. Harald Hoff von HIR GmbH, Marcus Niebecker von Proxia, Stefan Hoppe von der OPC Foundation, Martin Kandziora von Rittal, Werner Lambertz von Work Line Consulting, Michael Rahn von Syncos, Erich Übelmesser von IGZ, Jochen Kinauer von Camline, Frank Wilhelm von Orbis, Alfred Preitler von Automation-X und Sven O. Rimmelsbacher von Pickert & Partner.

Einen wesentlichen Schwerpunkt bildet die herausragende Bedeutung von MES für Industrie 4.0. Nach jedem Referat ist eine Diskussionsrunde eingeplant, in der das vermittelte Know-how vertieft werden kann. Das Motto der Veranstaltung: Die MES-Welt trifft sich bei ‚MES im Fokus‘.

‚MES im Fokus‘ bietet eine kompakte und inzwischen erfolgreich bewährte Plattform für alle, die sich ein Bild machen wollen von dem hohen Anwendernutzen, der sich mit MES-Lösungen in der modernen Fertigung erzielen lässt. Das Networking der Teilnehmer untereinander wird gezielt gefördert. Das interessante Rahmenprogramm, zum Beispiel im Paulaner Wirtshaus, unterstützt den zwanglosen Erfahrungsaustausch untereinander. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine schnelle Anmeldung zu empfehlen.

Autor: Ronald Heinze, 3. Vorstand