Menü schließen

„Wir machen nichts!“ – Frei nach diesem Motto überlässt die Alfred Härer GmbH aus Lorch, in der Nähe von Stuttgart  JOBDISPO MES die Verplanung ihrer Aufträge und ist überzeugt, dass der Mensch gegenüber der Software nicht der bessere Planer ist. Das System weiß wie die Maschinen optimal belegt werden sollen und reduziert die Liegezeiten um ein Vielfaches!

Diesen Beitrag weiterlesen »

Zu den Eigenschaften der Überwachungssysteme der Briem Steuerungstechnik zählt es, Betriebsparameter in SQL-Datenbanken zu konfigurieren und von der Steuerung schnell abrufen zu können. Sascha Hell, Leiter der Niederlassung Berlin, erläutert, warum für diese Aufgabe der SQL4AUTOMATION Connector von Inasoft die ideale Lösung ist.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Für die Faltschachtelklebemaschinen Turbox des Unternehmens Bahmüller sollen die Daten der Steuerung mit möglichst wenig Aufwand für die Betriebsdatenerfassung zur Verfügung gestellt werden. Der Technische Leiter Elektrotechnik Armin Haag ist begeistert, wie einfach dies mit dem SQL4AUTOMATION Connector funktioniert.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Saarbrücken, den 26. Oktober 2015 – Die Hager Group hat mit der SAP-basierten ORBIS Multi-Process Suite (ORBIS MPS) der ORBIS AG aus Saarbrücken ein nahtlos in SAP ERP integriertes, digitales und automatisiertes Management für die Spritzgusswerkzeuge in der Fertigung erfolgreich umgesetzt. Durch dieses Industrie-4.0-Projekt ist die Hager Group, ein führender Hersteller von Elektroinstallationen in Wohn- und Gewerbeimmobilien, einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zur „Smart Factory“ vorangekommen. Für dieses innovative Industrie-4.0-Projekt wurde das Familienunternehmen unlängst mit dem renommierten „Digital Transformation Award“ des Magazins „WirtschaftsWoche“ in der Kategorie Business & Strategie ausgezeichnet.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Saarbrücken, den 10. Juli 2015 – Die ORBIS Consulting Shanghai Co., Ltd., eine Niederlassung des Business-Consulting-Unternehmens ORBIS AG, hat den Rollout von SAP ERP im neuen Produktionswerk der Hay Group (Tianjin Hay Forging Ltd.) in China abgeschlossen. Die Einführung von SAP-Software in China ist für die HAY Group, einen führenden Hersteller von Komponenten für Motoren, Getriebe, Achsen und Lager für die Automobil- und Investitionsgüterindustrie, ein wichtiger Schritt, um die IT-Landschaft zu konsolidieren und die Geschäftsprozesse standortübergreifend zu standardisieren und zu automatisieren. Dank der Beratungs-, Produkt- und Prozesskompetenz der Experten von ORBIS und eines straffen Projektmanagements sowie mithilfe einer Template-gestützten Methode konnte bei der Implementierung sowohl der eng gesteckte Zeitrahmen als auch das veranschlagte Budget eingehalten werden.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Automobilzulieferer Edscha schafft durch die Einführung der nahtlos mit dem zentralen SAP-ERP-System verknüpften MES-Lösung von ORBIS die Grundlage, um Prozesse in den Produktionshallen nachhaltig zu optimieren. Kennzahlen aus den Anlagen liegen jetzt nahezu in Echtzeit vor, Störungen können erkannt und zeitnah behoben werden. Zugleich können aus der detaillierten Analyse von Maschinendaten und Prozessen gezielt Maßnahmen zur Verbesserung der Produktivität abgeleitet werden.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Mit Überblick unterwegs

maxon motor optimiert seine Fertigungsfeinplanung am Standort Sexau mit GNT-NET. Eine automatische Maschinen- und Betriebsdatenerfassung sowie neue Programmdatenverwaltung sind die Software-Module, die das Kompetenzzentrum Drehteile noch transparenter und produktiver in der Bauteilefertigung gemacht haben.

Diesen Beitrag weiterlesen »

„Wir haben heute eine optimale Planungssicherheit!“

„Ich vergleiche das immer mit einem Kartenspiel. Wenn ich fünf Karten auf der Hand habe, dann habe ich den Überblick. Wenn ich zehn Karten auf der Hand habe, auch noch. Spannend wird es bei 20 und mehr Karten. Spätestens bei der 30. Karte bricht das System zusammen und man verliert den Überblick. Und das ist mit unserem Werkstattleiter und den Fertigungsaufträgen fast passiert“, erzählt Karsten Daedler, Inhaber und Geschäftsführer von DAEDLER, einem 30 Mitarbeiter starken Familienbetrieb in Trittau bei Hamburg, der sich auf die Fertigung und Konfektionierung u.a. von klassischen Teichfolien, Sonnensegeln, Schutzhüllen, textiler Architektur und von widerstandsfähigen Systemen für den Hochwasserschutz spezialisiert hat. Um das oben geschilderte Szenario zu vermeiden, machte sich Karsten Daedler für die Einführung eines Manufacturing Execution Systems (MES) stark. Denn er will auch in Zukunft halten, was er gegenüber seinen Kunden verspricht – bei jedem Auftrag und jedem Termin. Damit das auch weiterhin gelingt und auf die Fertigstellungstermine Verlass ist, hat sich das Unternehmen mit cronetwork von Industrie Informatik eine moderne, innovative und zuverlässige Hilfe ins Haus geholt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Vorarlberger Vorzeigebetrieb Meusburger steuert Produktion mit cronetwork von Industrie Informatik

Die Spitzenposition des Normalienherstellers Meusburger hinsichtlich Produkt- und Lieferqualität konnte trotz rasanten Unternehmens-Wachstums gehalten werden. Nicht zuletzt dank der transparenten Informationen, die das Manufacturing Execution System (MES) von Industrie Informatik liefert.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Integriertes ERP/MES sichert komplexe Fertigung von Hightech-Produkten

Die Schweizer Fertigungsindustrie ist mit besonderen Herausforderungen durch Konkurrenz- und Währungsrisiken konfrontiert. Dem begegnet die Ruetschi Technology AG in Muntelier mit einem klaren Konzept: die Herstellung von Hightech-Produkten. Das Unternehmen fertigt u. a. in den Sektoren Medizintechnik und Uhrenindustrie Produkte, die allerhöchsten Qualitätsansprüchen genügen müssen. Das erfordert einen entsprechend ausgestatteten Maschinenpark, hervorragend qualifizierte Mitarbeiter und eine integrierte Fertigungsplanung und -steuerung, die dem Kunden eine zeitgenaue Anlieferung mit geprüften Qualitätsprodukten sichert. Diese Qualität muss auch später, während des gesamten Produktlebenszyklusses in allen Fertigungsschritten belegt werden können. Um eine derart komplexe Qualitätsfertigung zu sichern und die Produktionsprozesse zu optimieren, führte Ruetschi die integrierte ERP/MES-Branchenlösung für die Medizintechnik von GEWATEC ein.

Diesen Beitrag weiterlesen »