Menü schließen

BECOM Electronics GmbH
Technikerstr. 1
7442 Hochstraß
Österreich

Telefon: +43 (0) 2616 2930 – 0
Telefax: +43 (0) 2616 2930 – 112

E-Mail: vertrieb@becom.at
Web: www.becom.at

 

BECOM   

  • blickt positiv in die Zukunft
  • ein zukunftsträchtiges Unternehmen
  • fit für die Zukunft

hochstrass-high

BECOM hat sich in den letzten Jahren zu einem der führenden internationalen E²MS-Unternehmen (Electronic Engineering & Manufacturing Service) entwickelt. Seit dem Jahr 1985 beschäftigt sich die Firma erfolgreich mit der Auftragsentwicklung bzw. -fertigung von elektronischen und elektromechanischen Baugruppen, Systemen und Geräten.

D2X_5354 CIMG1525

Der Erfolg des Unternehmens basiert auf partnerschaftlicher Kundennähe, exzellent geschulten MitarbeiterInnen, kontinuierlicher Innovation sowie kompromissloser Qualität auf zwei Standorten.

D2X_5354 In den vergangenen Jahren wurde der Standort in Tatabanya in Ungarn zu einem eigenständigen Fertigungsbetrieb ausgebaut.

Von der Entwicklung über die Logistik, die Produktion, Modul- und Gerätetests bis hin zum After Sales Support – „Becom makes the impossible possible!“

Ob Elektronik-Design, Prototypenbau, Muster oder Serienfertigung – kombiniert mit einem hohen Maß an Flexibilität, individuellem Service und 30-jähriger Erfahrung – BECOM Electronics GmbH steht für Technologieführerschaft in allen Systemschritten.

Die technologischen Schwerpunkte des Unternehmens liegen in den folgenden Bereichen:

  • innovative LED- Beleuchtung
  • Steuergeräte für Fahrzeug-Komfortfunktionen
  • Medizintechnik
  • sowie Smart Meter

Von Anfang an waren bei BECOM zahlreiche Qualitätskriterien bestimmend, an denen sich das Unternehmen auch noch heute orientiert. Dazu zählen beste Produktionseinrichtungen und größtmögliche Wirtschaftlichkeit. Zukunftsweisende Ideen und Produkte und deren ständige Weiterentwicklung stehen im Mittelpunkt der Firmenphilosophie von BECOM Electronics GmbH.

Ein weiterer wichtiger Schritt für die Zukunft des Unternehmens ist die Erweiterung der Produktion und der vorgelagerten Bereiche am Standort Hochstraß. Der Zubau schafft Räumlichkeiten für den Bereich Forschung und Entwicklung, Prozesstechnik, Produktion und Logistik.

EMV

Die beiden Geschäftsführer, Ing. Johann Bock und Mag. Franz Klein, sehen die Erweiterung als Chance für eine anhaltend gute Entwicklung des Unternehmens, vor allem in den Bereichen Forschung und Entwicklung sowie Innovation.

Ein zusätzlicher Aspekt für die räumliche Vergrößerung ist die Ausrichtung des Unternehmens auf die Anforderungen von Industrie 4.0. Dabei geht es um die weitere Automatisierung der Produktions- und Logistikprozesse und die Vernetzung dieser Vorgänge mit den Partnern (Kunden und Lieferanten).


Inwieweit beschäftigt sich die BECOM Electronics GmbH mit dem Thema MES?

Wir sind Nutzer von MES-Systemen. Als innovatives Unternehmen entwickeln wir in unserem Haus unser eigenes MES-System. Wir haben uns für diesen Weg entschieden, um in kürzester Zeit unseren Wünschen und den Erfordernissen des Prozesses entsprechen zu können.

Warum tritt die BECOM Electronics GmbH dem MES D.A.CH Verband e.V. bei?
Wir möchten als Industriebetrieb unsere Expertise aus unserem Blickwinkel in den Verband einbringen. Was ist die Sichtweise der User, welche Bedürfnisse müssen erfüllt werden und wie kann ein Softwareprodukt, eine Schnittstellendefinition oder ein neuer Standard diese Bedürfnisse abdecken. Wir möchten hier aktiv mitarbeiten, anstatt nur auf Lösungsvorschläge zu warten.

Was erwarten Sie vom MES D.A.CH Verband e.V.?
BECOM Electronics GmbH erwartet am Puls der Zeit zu sein, neue Trends zu erkennen und durch diesen Wissensvorsprung einen Schritt voraus zu sein.