Menü schließen

Weidmüller GTI Software GmbH

Georg-Mayr-Straße 9
97828 Marktheidenfeld
Deutschland
Phone: +49 (0)9391 9896 0
Fax: +49 (0)9391 9896 111
E-Mail: info@gti.de
Web: www.gti.de


Allgemeine Vorstellung der Weidmüller GTI Software

Die Weidmüller GTI Software kann auf über 30 Jahre Erfahrung im Bereich Visualisierungslösungen und Prozessleitsysteme zurückblicken. Als Systemhaus für Leitsysteme und Digitalisierungslösungen bieten wir heute für die Prozess- und Fertigungsindustrie alle erforderlichen Softwarekomponenten und Dienstleistungen, die ein produzierendes Unternehmen benötigt. Beginnend bei der Budgetermittlung und Konzepterstellung über Lasten- und Pflichtenheft bis zur Projektrealisierung und dem After Sales Service deckt die Weidmüller GTI Software, die Teil der Weidmüller Gruppe ist, alle Dienstleistungen, die für erfolgreiche Projekt benötigt werden ab. Unsere kompetente Engineeringabteilung und die Softwareentwicklung sind dabei Garanten für eine auf den Kunden zugeschnittene Lösung, die alle Kundenprozesse optimal unterstützt.

Mit modular aufgebauten, komponentenorientierten Softwarelösungen für Leittechnik, Batchverarbeitung, Chargenrückverfolgung und für die Kontrolle und Qualitätssicherung von Fertigungsprozessen realisieren wir maßgeschneiderte Digitalisierungslösungen mit Schnittstellen zu der Unternehmensleitebene (ERP-Systeme).

Wir sind ein unabhängiges Softwareunternehmen und arbeiten mit allen Maschinen- und Anlagenbauern zusammen. Unsere Software ist „offen“ und kann von allen Firmen eingesetzt werden. Dies hat für Kunden den Vorteil, dass Sie sich nicht durch die eingesetzte Software an ein Unternehmen binden müssen. Gerne realisieren wir gesamte Projekte, bei denen wir auch Wunschlieferanten des Kunden integrieren. Ansonsten arbeiten wir mit langjährigen Partnern zusammen, die für jede Aufgabenstellung nach Know-How, Leistungsfähigkeit und Ortsnähe ausgewählt werden.

Inwieweit beschäftigt sich die GTI mit dem Thema MES?

Wir sehen uns als prozessnahen Anbieter von Softwarelösungen. Mit weit mehr als 30.000 Installationen unseres SCADA-Systems PROCON haben wir Zugriff auf alle relevanten Prozessdaten und damit den Basisbaustein der DaProS®-Softwarefamilie, die ergänzende Komponenten als Bausteine der MES-Ebene bietet.

Unsere Zielgruppe ist der Mittelstand der Prozessindustrie. Hier werden schlanke, preiswerte Lösungen gefordert, die eine hohe Flexibilität und Effizienz für die Produktion garantieren. Die Softwaremodule der DaProS®-Familie, die auf unsere Visualisierung aufbauen, verfügen deshalb über eine Schnittstelle zur Unternehmensleitebene.

Für die Optimierung der Produktion und die Ermittlung von Kennzahlen ist es unerlässlich, Produktionsdaten wie Ausbeute, Wirkungsgrad, Verbrauch von Rohstoffen und Verpackungsmaterial sowie Energiedaten und Arbeitszeiten zu erfassen, zu verdichten, in Bezug zu setzen und dem ERP-System optimal zur Verfügung zu stellen.

Dies ist unser Ansatz bei MES, mit maßgeschneiderten und dennoch bezahlbaren Lösungen die Wettbewerbsfähigkeit und Flexibilität unserer Kunden zu steigern und die Qualität der hergestellten Produkte zu bezahlbaren Preisen zu ermöglichen.

Warum ist die GTI Mitglied des MES D.A.CH Verband e.V.?

Als kleines Softwarehaus ist es uns – trotzt der Synergien mit anderen Bereichen der Weidmüller Gruppe – nicht möglich, den Mittelstand im deutschsprachigen Raum umfassend und neutral über das umfassende Thema MES zu informieren. Hier ist eine neutrale Organisation wie der MES D.A.CH Verband das optimale Instrument um notwendige Beratungstätigkeit bei den Betrieben zu leisten.

Anbieter von Softwarelösungen können häufig nur Teilbereiche bei MES abbilden. Hier ist es wichtig, dass mittelfristig Schnittstellen weitestmöglich standardisiert werden, damit Endkunden die Möglichkeit haben, mehrere Anbieter, die jeweils für ihre speziellen Anwendungsfälle die optimale Lösung bieten, ins Boot zu nehmen.

Der MES D.A.CH. Verband ist die ideale Plattform bei der:

  • Betriebe sich neutral und umfassend über den gesamten Themenbereich MES informieren können.
  • Anbieter sich auf „neutralem Boden“ austauschen, informieren und gegenseitig unterstützen können.
  • das Thema MES weiter vorangetrieben und standardisiert wird.

Was erwartet die GTI vom MES D.A.CH Verband e.V?

  • Anbieterunabhängige Darstellung und Auftreten
  • Neutrale Aufklärung und Information zum Thema MES in der Prozessindustrie
  • Möglichkeiten, Lösungen und Leistungen zu kommunizieren und anzubieten
  • Bildung von Wissensnetzwerken im Umfeld von MES
  • Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern
  • Erarbeiten gemeinsamer Standards
  • Unterstützung bei Kooperationen
  • Gemeinschaftsstand bei Fachmessen

 






Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen