Menü

Anwender:

Die DODUCO-Gruppe, mit Hauptsitz in Pforzheim, ist ein weltweit führender Hersteller für elektrische Kontakte. Von Kontaktwerkstoffen und Halbzeugen, Präzisionskontaktteilen bis hin zu elektromechanischen Baugruppen verfügt DODUCO wie kein zweites Unternehmen der Branche über die gesamte Bandbreite an Fachkenntnissen im Bereich elektrischer Kontaktwerkstoffe und Dienstleistungen.

Mit seiner hohen Fertigungstiefe profiliert sich DODUCO nicht nur als führender Hersteller elektrischer Kontakte, sondern auch als Partner für zukunftweisende, hocheffiziente und umweltgerechte Technologien.

Als einziger global agierender Hersteller in der Kontakttechnologie deckt DODUCO das gesamte Leistungsspektrum von der Hoch- bis zur Niederspannung ab, entwickelt und produziert für nahezu alle Branchen.

Weitere Schwerpunkte sind die Herstellung von Produkten für die Galvanotechnik, die Beschichtung mit Edelmetallen, sowie die Edelmetallrückgewinnung.

Mit diesem Produktspektrum ist DODUCO ein bedeutender Partner für die Elektro-, Elektronik- und Automobilindustrie und betreut weltweit über 3.000 Kunden. Maßgebliche Erfolgsfaktoren sind neben dem umfangreichen Know-how und der hohen Produktqualität auch die Prozesse des Unternehmens.

LEAN PRODUCTION

Um die fast 90-jährige Erfolgsgeschichte des Unternehmens weiter zu forcieren, hat DODUCO die LEAN-Philosophie durchgängig im Unternehmen implementiert. Auf dieser Basis werden die Prozesse permanent optimiert und weiter entwickelt.

Im Rahmen der LEAN-Initiative der DODUCO-Gruppe wurden auch die relevanten Prozesse und Systeme im Bereich Qualitäts- und Produktionsmanagement eingehend betrachtet.

Seitens des Projektteams und der Geschäftsführung wurde beschlossen, die Systemlandschaft zu homogenisieren und mit einem modernen MES-System zukunftsfähig auszurichten.

ENTSCHEIDUNG

„Wir haben den Markt eingehend selektiert und MES-Lösungen mehrerer Anbieter detailliert betrachtet“, so Peter Krames (Direktor Prozesse- und Organisationsentwicklung der DODUCO-Gruppe).

Die Entscheidung ist für das Manufacturing Execution System (MES) der innotec Systemtechnik GmbH – Syncos MES – getroffen worden. Neben SAP und iGrafx ist Syncos MES damit eines der drei strategischen Systeme im Hause DODUCO.

Die DODUCO-Gruppe verfolgt mit der MES-Integration die Qualitätssicherung für seine Kunden und gleichzeitig die Optimierung der Prozessabläufe in der Produktion im Sinne der LEAN-Philosophie.

doduco_bild1WETTBEWERBSFÄHIGKEIT

„Stetige Verbesserungen in Bezug auf Zeit, Effektivität und Qualität sind zu einem entscheidenden Faktor der Wettbewerbsfähigkeit in weiten Teilen der Industrie geworden.

Syncos MES unterstützt uns bei der Umsetzung dieses Bestrebens. In der Bewertung gegenüber anderen Anbietern haben uns neben der Leistungsfähigkeit von Syncos MES insbesondere die Kompetenz und Kundenorientierung überzeugt“, erklärt Herr Peter Krames.

„Insbesondere die Art und Weise, mit der auf unsere individuellen Anforderungen eingegangen wird, ist die Form einer gelebten Partnerschaft, die uns dabei hilft, unsere Prozesse kontinuierlich zu verbessern, da die innotec Systemtechnik GmbH mit Syncos MES projektorientiert unsere speziellen Anforderungen in den Systemstandard integriert – und das wartungs- und updatefähig“ führt Herr Krames weiter aus.

PROJEKTZIELE

Zielsetzung der MES-Integration ist es, die Fertigungsprozesse bei der DODUCO-Gruppe so transparent und effizient zu gestalten, dass nebst den Kunden-anforderungen die präventive Qualitätssicherung und Fehlerfreiheit in der Produktion gewährleistet wird.

Diese Zielsetzungen werden durch die Funktionen von Syncos MES optimal unterstützt, wie z. B: Echtzeitüberwachung mittels Prozessdatenerfassung, WIP-optimierte Produktionsfeinplanung unterhalb von SAP (APS), Material- und Prozess-Traceability, Complaint Management, Workflow- und Eskalationsmanagement, um nur einige der eingesetzten Funktionen zu nennen.

doduco_bild2 Integration als Schlüssel zum Erfolg

Syncos MES bildet im Hause DODUCO das Bindeglied zwischen ERP und Shop-Floor und kommt als modulares Fertigungs-managementsystem nach der Richtlinie VDI 5600 als eine Einheit zum Einsatz.

Sowohl Produktions- als auch Qualitätsmanagementsysteme kommen nahtlos aus einer Hand, was redundante Datenhaltung und Arbeitsschritte im Produktivbetrieb vermeidet und den Anwendern gleichzeitig eine zentrale Wissensbasis bereitstellt.

 

doduco_bild3Overall Equipment Effectiveness (OEE) und On Time Delivery (OTD) – wesentliche Kenngrößen einer schlanken Produktion

Der Begriff Overall Equipment Effectiveness (OEE) ist eines der Ergebnisse im Zuge der jahrzehntelangen Entwicklung des TPM-Konzeptes. Der OEE ist ein Maß für die Wertschöpfung von Maschinen und Anlagen. Der Nutzen des OEE liegt in der Transparenz des Wertschöpfungsanteils der Maschinen und Anlagen und ermöglicht eine differenzierte Analyse im Hinblick auf ungeplante Verluste und somit Optimierungspotenzialen in der Produktion.

Durch die mit Syncos MES systemunterstützte Erfassung werden Abweichungen vom definierten Idealzustand automatisiert ermittelt und OLAP-Analysen der größten Verlustquellen für den Maschinen- bzw. Anlagenpark bereitgestellt. Aus den gewonnen Erkenntnissen lassen sich so Maßnahmen zur gezielten Verbesserung des OEE im Sinne KVP bzw. DMAIC einleiten.

 

doduco_bild4Production Planning for on-time delivery

In Richtung der Kunden ist die On Time Delivery (OTD) eine wichtige Kennzahl, welche Aufschluss über die termingerechte Fertigstellung von Aufträgen und damit über die Lieferzuverlässigkeit gibt.

Syncos MES unterstützt die DODUCO-Gruppe auch bei dieser Aufgabenstellung. Der Schlüssel des Erfolges liegt in „Production Planning for on-time delivery“. Hierzu optimiert Syncos MES im Rahmen der Auftragsfeinplanung mittels APS (Advanced Planning System) die gesamte Supply Chain.

Syncos MES erarbeitet dabei eine Zielkonforme (OTD) Auftragssteuerung und reduziert u. a. Rückstände, Warte-, Transport- und Liegezeiten – was wiederum einer Optimierung des OEE Rechnung trägt.

Ziel der Planungsaktivitäten ist die Synchronisation der Produktions- und Transportpläne über die gesamte Lieferkette unter Berücksichtigung aller kapazitäts- und terminbedingten Abhängigkeiten.

„Syncos MES leistet damit einen wichtigen Beitrag dazu, dass die DODUCO-Gruppe auch zukünftig die hohen Qualitätsansprüche seiner Kunden erfüllt, denn Qualität ist ein wesentlichen Erfolgsfaktor für unsere Wettbewerbsfähigkeit und somit der Zukunftssicherung unseres Unternehmens“, schließt Peter Krames seine Ausführungen ab.

Die innotec Systemtechnik GmbH

Als projektorientierter MES-Lösungsanbieter entwickelt und vertreibt die innotec Systemtechnik GmbH weltweit Softwarelösungen für den Mittelstand.

innotec ist einer der führenden Softwareanbieter von MES-Lösungen für die diskrete Fertigungsindustrie. Die leistungsfähige und integrative Standard-Softwarelösung Syncos basiert auf mehr als 20 Jahren Best Practice Erfahrung mit entsprechend qualifizierten Consulting-Leistungen.

Die Kompetenzen der innotec liegen im MES-Umfeld (Manufacturing Execution System), vornehmlich mit den Bereichen Betriebs- und Maschinendatenerfassung, Prozessdatenerfassung, Produktionsfeinplanung (Advanced Planning and Scheduling – APS), Traceability, sowie im Qualitätsmanagement mit CAQ.

Der innotec Kunde profitiert von zukunftsweisenden und investitionssicheren Technologien, die gleichzeitig eine hohe Flexibilität für individuelle Anforderungen bieten.
Autor:
Matthias Merten, innotec Systemtechnik GmbH

DODUCO GmbH