Menü schließen

<div class=“sidebar-left teaser-left“>
<div class=“sidebar-content“>
<div class=“teaser-headline“>
<h3>News</h3>
</div>
<div class=“teaser-content“>
<div class=“teaser-image“><img class=“alignnone size-full wp-image-123″ src=“http://mes-dach.de/wp-content/uploads/2015/05/news.png“ alt=“news“ width=“150″ height=“165″ /></div>
</div>
</div>
</div>

Neuer Fachverband gegründet

Am 05.04.2011 hat der neu gegründete Fachverband seine Motivation zur Gründung, Inhalte und Ziele den Damen und Herren der Fachpresse vorgestellt.

Mit MES zu mehr Wettbewerbsfähigkeit

Produktionsunternehmen können dem globalen Wettbewerb standhalten – wenn sie noch effizienter werden. Möglich ist das mit dem Einsatz eines Manufacturing Execution Systems (MES). Damit der Nutzen von MES noch bekannter wird, haben Experten aus Wirtschaft und Forschung den neuen Fachverband MES D.A.CH gegründet. Ziel ist, aktuelles MES-Wissen aus unterschiedlichen Quellen zu bündeln und so aufzubereiten, dass Verbandsmitglieder problemlos die richtigen Entscheidungen darüber treffen können, wie sie mit einem MES ihre Fertigung effizienter machen.

Die Industrie voranbringen

Der erste Vorsitzende Professor Jürgen Kletti erklärt: „Wir wollen mit dieser Arbeit einen wesentlichen Beitrag für eine wettbewerbsfähige Industrie leisten.“ Der Verband wolle dazu beitragen, dass MES-Anwender, Anbieter und Experten aus der Forschung sowie Verbänden zusammenkommen und ein Netzwerk bilden. Dabei habe man auch die Automatisierungswelt im Blick – mit dem Ziel, dass in den Betrieben die Informationen zwischen Shop-Floor und Top-Floor sicher und nahtlos ausgetauscht werden können.

Vernetzung und Informationsaustausch

Erreicht werden soll dies durch mehrere Maßnahmen: Der Verband will den Informationsaustausch unter Interessierten zur Ausgestaltung von technischen Spezifikationen fördern, ebenso unterstützt er Bestrebungen, MES-Funktionen und bidirektionale Schnittstellen zu normieren. Auf Messen, Vorträgen, Tagungen und Konferenzen will MES D.A.CH über den technischen Stand, die Anwendung und die Weiterentwicklung von MES informieren und schließlich das Engagement der Mitglieder bei Forschungs- und Entwicklungskooperationen und der Teilnahme an Netzwerken fördern.

Vom Angebot des Verbands profitieren können unter anderem MES-Anwender, Anbieter von Hardware, Software und Systemen, Forschungsinstitute und Verbände. Das Themenspektrum: Feinplanung und Feinsteuerung, Materialmanagement, Datenerfassung, Qualitätsmanagement, Schnittstellen für alle Ebenen, Betriebsmittelmanagement, Personalmanagement, Leistungsanalyse, Informationsmanagement, Branchenspezifische „Kochbücher“.

Ansprechpartner für die Presse:

Professor Dr.-Ing. Jürgen Kletti
1. Vorstand MES D.A.CH Verband e.V.
Telefon 07062 / 67 602 13
info@mes-dach.de
www.mes-dach.de