Menü schließen

MES als Enabler von Industrie 4.0 – unter diesem Motto präsentierte sich der MES D.A.CH Verband mit sechs Mitgliedsfirmen auf der Hannover Messe im Herzen der Leitmesse Digital Factory in Halle 7 Lösungen für mehr Effizienz in der Produktion und für die digitale Transformation.

Mit Umsetzung der Anforderung von Industrie-4.0-Konzepten wächst die Bedeutung von MES-Lösungen in der produzierenden Industrie. MES – Manufacturing Execution Systems agieren dabei als hocheffiziente Informationsdrehscheiben, indem sie Produktionsdaten anschaulich darstellen und analysieren. Dies steigert signifikant die Produktionseffizienz.

Der MES D.A.CH Verband präsentierte sich auf der Hannover Messe vom 23. bis 27. April 2018 mit dem Gemeinschaftsstand des Verbands in Halle 7 (Stand A17). In diesem Jahr stellte der Verband bereits zum siebten Mal auf der Hannover Messe aus. Passend zum Leitthema der Messe Integrated Industry – Connect & Collaborate zeigten der Verband und die Unteraussteller auf dem gut besuchten Stand Lösungen für mehr Effizienz in der Produktion. Außerdem informierte der Verband über die neue, auf OPC-UA basierende, bidirektionale, IIoT-fähige Open-Source-Schnittstelle – DES4MES! Die Unteraussteller COSMINO, CSM, IDAP, Pickert & Partner bzw. Zero Defects, TXT sowie SYNCOS vermittelten einen perfekten Überblick über den Nutzen von MES und waren mit der Resonanz der Besucher zufrieden.

COSMINO zeigte, wie mit Kennzahlen die Produktion optimal gesteuert wird, der Montagearbeitsplatz der Zukunft aussieht, die Intelligenz des Digitalen Zwillings genutzt wird, mit Workflow-Control der Materialfluss in der Fertigung effektiv gelenkt wird und die Null-Fehler-Strategie abgesichert wird. Die COSMINO MES-Software paart innovative Ideen mit pragmatischen Lösungen. Weiterhin hielt Rene Grabowski von COSMINO im Namen des MES D.A.CH Verbands den Vortrag Die MES-Evolution von der blinden zur Intelligenten Fabrik auf dem Forum Industrie 4.0 meets Industrial Internet in Halle 8. Das Unternehmen CSM Systems präsentierte die Lösung DIAMES als universelle MES-Zusatzkomponente eines ERP-Systems – für praktisch jede Produktionsumgebung. Die Kombination ist eine leistungsfähige und nachhaltige Industrie-4.0- respektive IIoT-fähige Smart-Manufacturing-Plattform. Detaillierte Online-Produktionsinformationen werden dabei proaktiv genutzt, um zum Beispiel technisch nicht notwendige Stillstandzeiten während den Produktionsprozessen und Wartezeiten bei internen Transporten zu minimieren.

Das Unternehmen IDAP stellte in ihrer Präsenz in den Fokus, die richtigen Entscheidungen zu treffen und Optimierungspotenziale auszuschöpfen. Mit IDAP mes, einer speziell für die Fertigungsindustrie entwickelten und modular strukturierten MES-Komplettlösung, werden Anwender bei der Digitalisierung ihrer Produktionsprozesse unterstützt. Im Mittelpunkt stehen eine effiziente und verlässliche Datenerfassung sowie Informationen auf Knopfdruck. ZERO defects ist Unternehmen, Produkt und Philosophie zugleich. Gestützt durch die Vision Stell Dir eine Welt vor, in der alle Produkte wie erwartet funktionieren will das Unternehmen Veränderungen herbeiführen – das ist der tägliche Antrieb. Dabei bedienen sich die Experten sowohl den modernsten plattformgestützten und cloudbasierten Technologien sowie einer neuen, agilen Arbeitsorganisation im täglichen Hinarbeiten auf das große Ziel.

Als einer der führenden Softwareanbieter von MES-Lösungen entwickelt und vertreibt SYNCOS Software für den Mittelstand. Die Kernkompetenzen liegen dabei in den Bereichen Produktions- und Qualitätsmanagement. Auf der Hannover Messe wurde die neueste MES-Lösung vorgestellt.

Als weiterer Mitaussteller präsentierte sich TXT: TXTMake, die Lösung zur Produktionsplanung und -steuerung, ermöglicht Planungs- und Ausführungsprozesse in einem Tool. Von der Masterplanung über Verkauf, Lager und Einkauf, bis hin zur Feinplanung und Prozesssteuerung, wird der Produktionsprozess durchgängig unterstützt. Eine Echtzeitsimulation berücksichtigt Ressourcenkapazitäten, Materialverfügbarkeiten sowie Rückmeldungen von der Maschine.

Autor: Ronald Heinze, 3. Vorstand MES D.A.CH Verband e.V.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen